Das Leben braucht kein Warum!

Heut möchte ich Dich um Deine Rat bieten, und brauche 7 Minuten deiner Zeit. Es geht um die “Warum-Frage”! Danke, dass Du Dir die Zeit nimmst. Ich erkläre Dir auch gleich, um was es geht: Neulich landete ich auf einem Blog. Dort ist mir folgende Frage ins Augen gesprungen:

„Kennst Du Dein Warum?“

Irgendwie hat mich die Frage interessiert und ich wollte mehr darüber erfahren. Nach ein paar Klicks und etwas Recherche im Internet, habe ich viele Beiträge zu diesem Thema gefunden.

Es gibt Menschen, die diese Frage als ein Magnet darstellen, das Dinge in Dein Leben zieht, die für Deine persönliche Entwicklung wichtig sind. Auf dem ersten Blick scheint ja auch sinnvoll zu sein. Und sie empfehlen, die eigene „Warum-Frage“ ständig zu hinterfragen und regelmässig zu prüfen!!

Ich habe viele Beiträge darüber gelesen und verschiedene Youtube Videos dazu angeschaut. Irgendwie konnte ich mich mit dieser Frage nicht anfreunden. Die Antworten, die ich angehört habe, haben mich nicht überzeugt. Etwas rebellierte in mir.

Die Beiträge waren alle sehr kopflastig und ich konnte wenig damit anfangen.

Mir scheint so, dass viele Manchen das Bedürfnis haben, das Leben kontrollieren zu müssen. Sie versuchen auf alle Fragen des Lebens eine Antwort zu finden. Aber das Leben ist keine Frage.

Das Leben ist die Antwort!

Ja, es ist die Antwort auf alle deine Fragen, die Du schon mal gestellt hast, und die Du je stellen wirst. Das Leben ist so komplex und umfassend, dass Du und ich in unserem kurzen Dasein nur ein Bruchteil davon erfassen können.

Es gibt ohne Zweifel etwas in Dir und mir, der uns nach vorne treibt. Dieser Funke ist der Impuls der Evolution und das Leben selbst.

Sie erwarten von uns beiden nur eins: „Afschin, ………….. (Dein Name hier) Lebt bitte ein waches Leben!

Diesen Impuls auf eine Frage zu reduzieren, ist mir ehrlich gesagt zu wenig. Das ist fast eine Beleidigung für das großartige Leben und für den Gott, wenn es ihn gibt Das Leben ist viel mehr, als es sich einer lächerlichen „Warum-Frage“ unterordnen lässt.

Das Leben will nicht in Frage gestellt werden, es will erlebt und entdeckt werden. Es will, dass Du alle seinen Facetten mit offenem Herzen begegnest, und zwar in jedem Augenblick und in jeder Situation!

In meinem Leben geht es nicht um „Mein Warum“! Wie sieht es bei Dir aus? Schreibe Deine Meinung einfach unten in die Kommentare, vielleicht kannst Du mich eines besseren belehren.

Mit der „Warum-Frage” legst Du Dir Fesseln an, Du gibst Dich auf die Suche nach etwas, was mit dem wahren Leben wenig zu tun hat. Vielleicht findest Du auch eine Antwort, die Dich halbwegs zufrieden stellt. Aber das ist eine Befriedigung von kurzer Dauer. Denn früher oder später stehst Du wieder vor Dieser Frage, weil die letzte Antwort schon verdunstet ist.

Wenn es eine „Warum-Frage“ geben sollte, dann kann es auch nur eine einzige Antwort darauf geben: Das Leben.

Und das Leben zeigt sich im reinen Sein. Nur dort kann sich das Leben frei entfalten, ohne einem bestimmten Zweck, Ziel oder warum! Und so sagt Meister Eckhardt zurecht:

„…Und warum lebst du?” – “Meiner Treu, ich weiß es nicht, – ich lebe gerne!”

Das Leben ist einfach

Das Leben hat seine eigene Regeln und geht eigene Wege. Du kannst 1000 mal die „Warum-Frage“ stellen, und Du wirst vieles doch nicht verstehen.

Du beginnst zu leiden, nicht weil Du die „Warum-Frage“ nicht gestellt, oder so wie ich, es nicht verstanden hast. Sondern, weil Du Dich, bewusst oder unbewusst, dem Fluss des Lebens widersetzt.

So entstehen Krankheiten, Depressionen, Angstzustände und Krisen. So verlieren viele die Lust aktiv am Leben teilzunehmen. Sie flüchten in Süchte, Rastlosigkeit und Leistungszwang.

Das Geheimnis eines einfachen Leben liegt nicht in der „Warum-Frage“. Es liegt in Deiner Fähigkeit, im Einklang mit dem Lebensfluss zu fliessen. Diese Fähigkeit schlummert bereits in Dir und Du musst sie nicht suchen.

Ein Leben im Fluss bedeutet keines Wegs, dass alles glatt läuft. Es ist auch kein Garant für ein Leben im Saus und Braus. Es bedeutet auch nicht, dass Du die Hände in die Tasche stecken sollst, machtlos zuschaust, wo Dein Leben dich hin klatscht!

Ganz im Gegenteil!

Ein Leben im Fluss ist äußerst aufregend und pures Abenteuer. Es bedeutet, dass Du Dich ganz offen und nackig dem Leben hingibst! Du schreist: „Ja, Leben. Komm und nimm mich!

Im Fluss zu sein, heißt es lediglich, dass Du dieses besondere Kribbeln im Bauch spürst. Du fühlst diesen einzigartigen und ultimativen Impuls der Evolution

Ein Leben im Fluss heißt: Einfach leben.

Ich gebe zu, “einfach leben” ist nicht ungefährlich. Du brauchst Mut!

Die schönsten Stücke des Lebens sind im Alltag verborgen. Die Dinge, die Dein Herz berühren, wollen von Dir entdeckt werden. Wenn Du aber immer das Gleiche tust und immer die gleichen Fragen stellst, wirst Du niemals diese großartigen Dinge entdecken.

Die Schönheit des Lebens entdeckst Du, wenn Du bereit bist das unbekannte Terain zu entdecken. Dich in die Ungewissheit zu stürzen. Deine Sicherheiten loszulassen. Dann kannst Du ein wahrhaftiges Abenteuer erleben.

Es bedeutet auch Deinen Alltagsaufgaben in Achtsamkeit, mit einem wachen Geist und offenem Herzen zu meistern.

Ich brauche kein „Warum“, und Du?

Ich bin mit 17 aus meiner Heimat geflüchtet und alles hinter mir gelassen. Nicht weil ich Angst hatte oder mein Leben dort schlecht war, sondern weil ich hungrig auf das Leben war. Dieser Impuls in mir war so stark, dass ich dafür sehr viel riskiert habe. Ich hatte weder ein „Warum“ noch einen Plan. Ich hatte keine Ahnung, ob ich die Flucht überleben würde.

Aber ich hatte ein verdammt gutes Gefühl! Ich spürte dieses Kribbeln und den Impuls. Das war das Leben, welches sich als „Afschin“ in mir weiterentwickeln wollte. Und heute weiß ich, dass ich damals im Fluss des Lebens war.

Und so sagt Meister Eckhart wieder sehr treffend:

“Ich wirke, um zu wirken!”