afschin.com | Blog über Lebendige Spiritualität

Die Kunst des Wartens

Alles im Voraus planen und nichts dem Zufall überlassen. Ziele anvisieren und schnurstracks darauf zusteuern. Einen Termin nach dem anderen jagen. Neigst Du auch dazu, die Leere des Alltags mit Aufgaben, Projekten und To-Dos vollzustopfen?

Was machst Du, wenn etwas nicht klappt? Versuchst Du es vielleicht mit der Brechstange?

Sagst Du solche Sätze wie:

  • Es muss immer einen Weg geben!
  • Es muss weitergehen!
  • Ich muss es schaffen!“?*

Versteh mich nicht falsch: Es ist durchaus bemerkenswert und manchmal sinnvoll, wenn Du an Dich glaubst und etwas durchziehst.

Aber was, wenn Du einmal keine Ahnung hast, wie es weitergehen soll? Was, wenn der Weg sich noch nicht zeigt? Und was, wenn Du einfach müde und erschöpft bist?

Kannst Du dann warten?

Ich weiß, “Warten” ist ein Fremdwort für uns geworden: “*Warten?! Das geht doch nicht. Das ist reine Zeitverschwendung!”, *so denken wir.

Es erzeugt kein gutes Gefühl in Dir. Es hat einen komischen Beigeschmack. Es ist etwas für Verlierer, sagst Du vielleicht. Wer rastet (also wartet), der rostet! So erzählt uns der Volksmund. Wer wartet, könnte ja von den Schnellen überholt werden und etwas verpassen.

Aber weißt Du, in Wahrheit hast Du nur Angst davor zu warten.

Du hast Angst vor dem Raum, der sich während dessen Dir offenbart. Um diese Angst nicht zu spüren, stopfst Du Deinen Alltag mit Ablenkungen, Aufgaben, Plänen und Zielen voll.

In der Erfahrung des Wartens liegt die Fülle des Lebens. Es ist so, als Du mit Deinem Warten folgende Worte aussprichst:

Sesam öffne dich!

Und dann öffnet sich ein Tor und vor Dir liegen unbegrenzte Möglichkeiten. Ja, ein Meer von Chancen und Perspektiven, von denen Du nicht einmal geträumt hast. Und genau hier bekommst Du kalte Füße.

Deine Angst vor dem Warten

Warten ist ein großes Thema in unserem Leben und meist auch der Schlüssel zu vielen ungeöffneten Türen.

Warten bedeutet auch Ungewissheit. Du betrittst neues Terrain. Du musst die Kontrolle aufgeben, um Dich dem Verlauf und Willen des Lebens bewusst unterzuordnen.

Warten ist ein Teil des Prozesses, in dem alle Abläufe im Leben einem göttlichen Zeitplan unterliegen, der oft mit Deinem nicht übereinstimmt.

Es fällt Dir deshalb extrem schwer zu warten, weil die Ungeduld so berechtigt erscheint. Und besonders, wenn Du nicht weißt, ob Du das Gewünschte bekommst.

Warten ist eine Qualität

Ja, wir haben leider vergessen, wie wertvoll das Warten sein kann. Es ist eine Qualität, die überall in der Natur vorkommt und auch in Dir steckt.

Warten und Geduld sind sehr gute Freunde und gehen Hand in Hand. Wer nicht warten kann, ist auch ungeduldig. Und Ungeduld hat so manches Unheil über uns gebracht.

Wenn Du nicht warten kannst, wirst Du zwar nicht rosten, Du wirst jedoch irgendwann ausgebrannt sein. Du wirst die Zeit, die Du beim Warten “gespart” hast, dafür nutzen, Deine eigene Wunden zu lecken.

Warten ist eine Kunst

Und wer sie beherrscht, wird es im Leben einfacher haben. Er wird die reifen Früchte seines Alltags ernten und Gutes in der Welt bewirken.

Die Art, wie Du wartest, kann sehr wichtig für Dich und für Deinen nächsten Schritt sein. Dein Warten bestimmt die Qualität Deiner Entscheidungen und letztendlich die Deines Lebens.

Wer warten kann, schafft Platz für Neues, damit etwas Wunderbares heranreifen kann.

Wer warten kann, geht mit dem Leben.

Wer warten kann, ist frei!

Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.(Leo Tolstoi)

Warten ist die Pforte des Seins!

Warten hilft Dir, Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren und das wahrzunehmen, was Dich umgibt und was gerade ansteht. Es bringt Dich ins Hier und Jetzt, wo das Leben stattfindet.

Warten öffnet Dir einen Raum, in dem alles entstehen kann. Ohne Warten keine Geburt.

Warten bedeutet Hingabe an das Leben und inneren Frieden.

Warten ist ein Moment der kreativen Pause. Du lässt die Welt auf Dich wirken und lauschst hinein, was sie von Dir will.

Die Erfahrung des bewussten Wartens wird Dich ausdehnen und nachhaltig verändern. Sie wird ungeahnte Möglichkeiten in Dein Leben bringen und Dich unendlich bereichern.

Entscheide Dich bewusst fürs Warten

Wenn Du das nächste Mal irgendwo warten musst, dann tu es bewusst. Verzichte auf Ablenkung. Das Leben hat Dir diesen Moment der kreativen Pause geschenkt. Nimm ihn dankbar an und genieße ihn, ganz ohne Erwartungen. Sei einfach da und lausche.

Wenn Du nicht weiter weißt oder verzweifelt bist, dann vertraue darauf, dass das Leben Dir zum richtigen Zeitpunkt den bestmöglichen Weg zeigen wird. Du musst nur warten.

Und vergiss niemals: Das Leben macht keinen Fehler!

Author image
Über afschin
Schwäbisch Hall - Deutschland Website
Gehen dir manchmal die ganzen Mainstream Themen, die sich ständig wiederholen, nicht auf den Geist? Hier liest du, warum die Mainstram Spiritualität dich in deiner Entwicklung nicht weiterbringt.
UA-51484142-1