Einführung
Dienen

Dienen

Das Leben gibt uns täglich Möglichkeiten zu dienen. Es müßen nicht immer die großen Taten sein. Gerade die kleine Taten sorgen für ein zufriedenes Leben.

Du kannst die Einkaufstasche einer alten Dame tragen, im Zug jemandem helfen, seinen Koffer zu verstauen, im Supermarkt jemanden vorlassen, eine Plastikflasche in den Müll werfen oder alle deine Münzen im Porte­mon­naie an einen Bedürftigen spenden.

Und das Beste am Dienen ist, dass wir für all diese „kleine“ Taten etwas großartiges spüren:

Dankbarkeit und das Glück, mit allen verbunden zu sein.
Autor

Barista

"Bitte einen Espresso" - Kurze, starke Wachmacher, die Täglich und frisch um 6.15 Uhr erscheinen. Sie entstehen währen meiner Fahrt auf meinem E-Bike zur Arbeit.

Kommentare anzeigen
nächster beitrag

Gastgeber der Gefühle

vorheriger Beitrag

Scheitern