unsere Welt hat viele brutale Kriege erlebt und Gewalttaten gesehen.

Unser Widerstand gegenüber dem JETZT ist jedoch der brutalste Krieg, den die Menschheit führt.

Wir können oft die Soheit des  gegenwärtigen Moment, nicht akzeptieren und versuchen ihn zu ändern. Damit sagen wir:

Gott, du hast was falsch gemacht und ich muss es jetzt geradebiegen.

Die radikale Akzeptanz des Augenblicks mit all seiner  Beschaffenheit und die bedingungslose Hingabe an das, was JETZT geschieht, sind die magischen Zutaten des wahren Friedens.