Hallo, ich bin Afschin...
1 min read

Hallo, ich bin Afschin...

…Mann, Vater, Blogger, Grafikdesigner, Lebensforscher. Mein Heimat ist der Iran, dort bin ich geboren. Meine Zuhause ist Deutschland, hier fühle ich mich wohl und ich liebe dieses Land. Das Glück zwei grundverschiedene Kulturen in sich zu vereinen, hat mich unfassbar bereichert. Dafür bin ich sehr dankbar.

So entstehen die Texte für "Bitte einen Espresso"

Ein Erlebnis, ein Gedanke, eine Begegnung oder eine einfache Erfahrung aus meinem Alltag pflanzt den ersten Samen ein. Er bekommt von mir Zeit und Raum zum Entfalten. Und wenn es so weit ist, schreibe ich den ersten Entwurf ganz klassisch mit Stift und Papier. Dabei lass ich alles ungefiltert aus mir heraussprudeln. Ich lasse den Text anschließend eine Weile ruhen. Ich nenne es „reifen lassen“.

Verfeinern, kürzen und auf den Punkt bringen

Das ist das Herzstück meiner Arbeit. Sie ist sehr zeitaufwendig, verlangt Konzentration und ist zugleich sehr erfüllend. In dieser Phase komprimiere ich einen langen Text (oft eine A4 Seite und mehr) auf 500 bis 600 Zeichen. Dabei achte ich darauf, dass der Sinn und die Botschaft des Textes erhalten bleibt.

Wenn man das überflüssige weglässt, wird der Text noch intensiver. Eben wie ein Espresso.

Mein Blog ist kein Ratgeber

Dieser Blog soll für dich als Inspirationsquelle dienen. Die Themen, die mich bewegen, können auch für dich relevant sein. Übersetze sie in dein Leben und passe sie für dich an. Ziehe deine eigene Erkenntnisse daraus.

Ich habe meine Antworten in meinem ganz normalen Alltagswahnsinn gefunden. In einfachen unscheinbaren Dingen.

Herzlichst, Afschin

Enjoying these posts? Subscribe for more