In dem wir sagen, dass wir wählerisch sind, füttern wir den Anteil in uns, der etwas „Besonderes“ sein möchte. Sobald wir etwas begegnen, was unseren Ansprüchen nicht gerecht wird, leiden wir!

„Ich bin anspruchsvoll!“ ist ein trennender Satz, der uns vom Leben und Rest der Welt abschneidet. Das Leben hat kein Schubladensystem, hier sind alle Erfahrungen gleichwertig.

„Ich bin anspruchsvoll!“ ist Einschränkung. Sie grenzt uns von der Fülle der Erfahrungen ab und hindert uns daran, aus dem Vollen zu schöpfen.