nimmt die Vergangenheit deine Aufmerksamkeit sehr stark in Anspruch? Sprichst und denkst du oft darüber nach, egal positiv oder negativ?

Denkst du oft über die Dinge, die du erreicht hast, deine Abenteuer oder Erlebnissen nach?

Beschäftigen dich deine Opfergeschichten und die schrecklichen Dinge, die dir angetan wurden oder du anderen angetan hast?

Dreht sich in deinem Denkprozess vieles um Stolz, Schuld, Wut oder Selbstmitleid?

Gedanken an Vergangenheit schaffen ein falsches Selbstgefühl und Selbstbild von dir. Sie sorgen dafür, dass der Alterungsprozess deines Körpers beschleunigt wird. Deine Psyche wird zu einem Abstellplatz der Vergangenheit, die dich täglich quälen und belasten.

Schau’ dir die Menschen um dich herum, die eine starke Tendenz haben, an Vergangenheit festzuhalten. Du wirst feststellen, dass sie nicht gerade sehr glücklich sind. Solche Menschen neigen stark dazu, zu jammern und zu klagen.

Versuche die Vergangenheit loszulassen, egal wie sie war. Du brauchst sie nicht mehr. Beziehe dich nur dann auf sie, wenn sie für die Gegenwart relevant ist.

Lass sie los und freue dich auf das, was kommen wird. Spüre die Kraft des Augenblicks und die Fülle des Seins. Spüre deine pure Dasein und deine Lebensfreude im Jetzt!

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!