in einer Leistungsgesellschaft tendieren wir dazu, eine Aufgabe nach der anderen zu erledigen. Wenn es nichts zu tun gibt, greifen wir nach dem Smartphone, Computer, Buch, Essen oder Alkohol.

Wir brauchen nach jeder Aufgabe eine Pause, um durchzuatmen und zu schauen, was als nächstes zu tun ist.

Erlaube dir mehr Räum für die Ruhe, Einsamkeit, Stille und Besinnung zwischen deinen Aufgaben und Tätigkeiten im Alltag.

Solche Räume sind wichtig, damit der Werdungsprozess sich entfalten und etwas neues entstehen kann.

Gelingen braucht Raum!