Die meisten von uns sind ihr ganzes Leben damit beschäftigt irgendwelche Erwartungen zu erfüllen oder sich mit Aufgaben, Projekten und Plänen zu überfordern.

Viele dieser Tätigkeiten und Projekte liegen uns nicht und entsprechen nicht einmal unseren Werten und Haltung im Leben.

Wir tun etwas, dem wir innerlich nicht zustimmen können.

Geht's dir auch so?

Damit bringst du dich in Stress und sorgst für eine innere Anspannung. Um dieser innerlichen Zerissenheit entgegenzuwirken, beginnst du an dir herumzuschrauben und dich zu "reparieren" oder zu "optimieren". So bringst du noch mehr Verwirrung in dein Leben.

Innerlich fühlt es sich  wie ein "Krieg" an.

In meinem Jammerfrei Minikurs schreiben mir viele Teilnehmer, über ihre Schwierigkeiten und womit sie im Alltag zu kämpfen haben:

  • Wut überwinden
  • Mit Stress und Überforderung umgehen
  • heimlicher Groll und ständige Aggressivität
  • Widerstand gegen Veränderung und Neues (weil es schwer ist)
  • Widerstand in Projekten und Tätigkeiten, die man innerlich ablehnt
  • Spannungen in zwischenmenschlichen Beziehungen

Dein emotionaler Cocktail und seine Zutaten

All diese Dinge sind Gründe des inneren Kampfes, den wir oft unbewusst und im Autopilot führen. Die Folgen sind Konflikte in der Familie und bei der Arbeit, Stress und Anspannung im Alltag, so wie eine ständige Nervosität und Verklemmung im Körper.

Die Spitze des Eisbergs ist, dass wir diesen "Emotionalen-Cocktail" als Negativität wahrnehmen und es als Jammern, Klagen und Lästern ausdrucken.

Durchbreche die Negativspirale jetzt!

Jetzt fragst du dich sicher, wie man diese Nagativ-Spirale durchbrechen kann und einen Ausweg daraus findet. Nun, ständige "Reparaturarbeiten" an deinem System sind sicherlich nicht der beste Weg. Sonst würdest du nicht noch weiter nach Lösungen suchen.

Im Grunde genommen, ist es sogar ganz einfach, aus dieser Spirale herauszutreten. Ich gebe es zu: Es kann etwas dauern, aber wenn du es verinnerlicht hast, worum es geht, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis du aus dem Kreislauf der Negativität (Jammern, Klagen und Lästern) herauskommst und dich innerlich entspannst.

Und hier eine wirksame Möglichkeit

Deine totale Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für das, was gerade ist.

Das war's schon!

Ich weiß, das ist sehr einfach. Du kannst jetzt nicht glauben, dass dieses einfache Tool, die Lösung für all deine Verwirrungen und Negativität sein könnte.

Aber schau mal: Dein Verstand liebt die Kompliziertheit und hasst die Einfachheit . Er kann nicht glauben, dass deine totale Aufmerksamkeit für die Beschaffeheit dieses Augenblicks, dich aus dem Teufelskreis rausbringen kann.

Er will lieber daran glauben, dass du noch einen Seminar machen musst, noch einen weiteren Ratgeber lesen sollst und noch mehr Coaches nach Rat fragen musst. Er will, dass du noch mehr über irgendwelche Aufgaben und Übungen grübelst. Dein Verstand liebt die Verwirrtheit und den Kampf. Er nährt sich von diesen Dingen!

Ich ahne schon deine nächste Frage und will dir gleich den Wind aus den Segeln nehmen.

Wie geht das mit der totalen Aufmerksamkeit?

Es gibt nur zwei Dinge, die dich davon abhalten, präsent zu sein:

  • Die Geschichten, die du dir im Kopf über andere Menschen erzählst
  • Und die, die du über dich selbst erzählst

Das ist ein verbreitetes und gewohntes Muster bei uns allen, dass wir uns lieber mit  diesen Geschichten beschäftigen, anstatt unsere Aufmerksamkeit dem Geschehen zu widmen.

So bleiben wir in unseren Köpfen stecken.

Es ist völlig egal, ob diese Geschichten wahr oder unwahr sind. Tatsache ist, dass sie dich in ein Gedankenkarussell manövrieren und  dort festhalten. Sie schneiden dich von der Wirklichkeit, von dem einzig existierenden Moment, nämlich dem JETZT, ab.

Deine totale Aufmerksamkeit ist pure Bewusstheit. Es ist so, als würdest du in der Dunkelheit einfach das Licht einschalten.

Ich möchte dir jetzt eine Frage stellen:

Wie wäre's, wenn du dich nicht so sehr an diese Kopfgeschichten klammern würdest?

Probiere's doch mal mit dieser einfachen Übung:

Entscheide dich jetzt radikal dafür, deine totale Aufmerksamkeit immer dem zu widmen, was gerade in deinem Leben ist, ohne es zu beurteilen und zu werten.

Du kannst deinen Verstand nicht davon abhalten, Geschichten zu erfinden oder dich immer wieder in ein Gedankenkarussell zu bringen. Du kannst jedoch, sobald dies dir bewusst wird, folgendes tun:

Klammere dich nicht an deine Geschichten und Kopferzählungen. Lass sie sofort fallen und entscheide dich für Präsents. Schalte einfach das Licht ein.

Entwickle eine lebhafte und positive Neugierde für die Gegnwart und was als nächstes passieren könnte. Frag dich:

Bin ich mit dem jetztigen Augenblick einverstanden und damit im Frieden? Was kann ich an diesem Moment schätzen?

Je mehr du deine Interesse und Neugierde für den Gegewart kultivierst, umso stärker wird dein Verlangen nach totaler Aufmerksamkeit für das Leben im Jetzt!

Du wirst es lieben, so zu SEIN!

Mit der Zeit wirst du feststellen, dass die ungesunde Nervösität und deine Verwirrung entweichen. Dein Gedankenkarussell wird immer langsamer. Ein Gefühl der Weite und Frieden stellt sich langsam ein.

Du lernst die Heiligkeit dieses Augenblicks zu schätzen.

Irgenwann ergreift dich die Tiefe des Lebens und zieht dich in seine Bahn. Du wirst eine tiefe Zufriedenheit und unerschütterliche Stabilität in deinem Leben spüren, ganz egal wieviele Problemchen und Wehwechen du in deinem Leben hast.

Leben und nicht träumen

Die Geschichten in deinem Kopf halten dich davon ab zu handeln. Sie hindern dich daran, lösungsorientiert zu denken und versperren deinen Weg zu den konstruktiven und notwendigen Maßnahmen, die in diesem Moment wirklich wichtig sind.

Wenn du deine kopfkreierten Geschichten fallen läßt und deine totale Aufmerksamkeit dem Augenblick schenkst, dann öffnet sich eine Pforte zu ungeahnten Möglichkeiten, die dich durch das Leben tragen.

Probiere es einfach aus. Du hast die Wahl.