Stress und Frustration entstehen, wenn wir in unserem egozentrischen Blickwinkel gefangen sind.

Betrachten wir die Angelegenheit aus der Vogelperspektive, so entsteht plötzlich mehr Platz.

Dann scheinen die Dinge nicht so starr. Wir sehen das Gesamtbild und stellen fest, dass es mehr gibt, als nur unseren Blickwinkel.

Die Vogelperspektive entspannt den Geist. Sie verbindet uns mit dem Frieden in unserem Zentrum.

Aus dieser Perspektive, finden wir den Ort in uns selbst, der völlig in Frieden ist. Wo wir tief mit allem verbunden sind.