Nichts ist zu gut, um wahr zu sein
1 min read

Nichts ist zu gut, um wahr zu sein

Um uns zu beruhigen, gaukelt uns unser Gehirn vor, dass wir die Dinge sehen, wie sie sind. Doch wir sehen immer nur ein kleines, durch unsere Überzeugungen verzerrtes Abbild der absoluten Wirklichkeit.

Alles, wirklich alles in deinem Leben,
deine Probleme und Möglichkeiten,
dein Leid und deine Freude,
die Qualität deiner Beziehungen,
deine Sicht auf die Welt
und deine täglichen Gefühle und Handlungen,
all das entspringt deinem Glauben.

Also, wenn du wirklich etwas verändern willst, überprüfe deine Überzeugungen und dehne deinen Geist.

Nichts ist zu gut, um wahr zu sein.

(Text von Veit Lindau)

Meine Beiträge täglich in deinem Postfach…